Kontaktformular

Mein Handwerk > Elfenbein

Scrimshaw

Unter Scrimshaw versteht man eine Gravur-oder Ritztechnik in tierische Materialien wie Knochen oder Elfenbein.

 

Vielleicht ist dies die älteste Form der Jagdwaffengravur überhaupt.

Der Begriff stammt aus der Ära der Walfänger, die sich im 18. und 19. Jahrhundert auf ihren langen Schiffsreisen die Zeit damit vertrieben, ihre Erlebnisse auf Walknochen oder deren Zähne  zu ritzen(scrimmen).

Heute kommt meist Elfenbein, Mammutelfenbein oder auch Kunststoff zum Einsatz.

Um ein Scrimshaw aufzubringen erfordert es zunächst eine glatte Oberfläche. 

Auf diese wird das gewünschte Motiv mit einem feinen, nadelspitzen Werkzeug eingeritzt oder auch gepunktet.

Diese Arbeit wird unter einer Lupe oder einem Mikroskop durchgeführt.

Der zeitliche Aufwand richtet sich natürlich zum einen nach der Größe und zum anderen nach der gewünschten Feinheit.

Es sind durch das Setzen winziger Punkte fast fotorealistische Darstellungen möglich.

Zum Abschluß wird das Motiv durch das Einreiben mit Farbe sichtbar gemacht.

 

Beispiele finden Sie HIER.



Zurück «